Zora Gruppen und Schulprojekte

4. Lesbische Mädchen*arbeit bei IMMA e.V.

Lesbisches und queeres Leben ist ein gleichwertiger Lebensentwurf zur heterosexuellen Lebensweise. Deshalb bezieht IMMA Position gegen Homofeindlichkeit in der Gesellschaft und vermittelt ein positives lesbisches Selbstbild.
Da der Alltag von Lesben trotz zunehmender gesellschaftlicher Liberalisierung in vielen Lebensbereichen immer noch dadurch beeinträchtigt wird, dass die Existenz lesbischen Lebens oftmals nicht wahrgenommen wird, setzt sich IMMA für die Sichtbarkeit lesbischen und queeren Lebens ein. Angebote für junge LBTIQ* sind seit den Anfängen von IMMA fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Wichtig ist uns vor allem, den Mädchen* und jungen Frauen* zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind, sie zu beraten und zu unterstützen.

Für lesbische, bisexuelle, trans* Mädchen gibt es bei IMMA in München den Offenen Treff Julez.

Eltern, Freund*innen, Multiplikator*innen und alle, die sich für lesbisches Leben interessieren finden hier grundlegende Informationen, unter anderem auch zum Coming Out.