Fortbildungen

15 | Sexpositive Körperwahrnehmung

Was heißt eigentlich „sexpositiv“, und was hat Körperwahrnehmung mit sexueller Selbstbestimmung zu tun?

07.11.2023, 09:30 - 17:00 Kontakt- und Informationsstelle IMMA e.V., Humboldtstr. 18, 81543 München

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Was heißt eigentlich „sexpositiv“, und was hat Körperwahrnehmung mit sexueller Selbstbestimmung zu tun? Wieso erleichtert mir ein sexpositives Körperbewusstsein die Entscheidung rechtzeitig eine Grenze zu setzen oder die Grenze einer anderen Person zu erkennen und zu respektieren? In diesem Seminar beleuchten wir gemeinsam durch Selbstreflexion und Erfahrungsaustausch verschiedene Aspekte dieses Themas. Darüber hinaus bekommen

Sie Methoden und praktische Übungen an die Hand, die Sie vor Ort selbst ausprobieren können, um sie anschließend im eigenen Arbeitskontext einzubinden.

Inhalte:

  • Geschichtlicher Wandel von Körperbildern/Körperbewusstsein/ Sexualität und der Sichtbarkeit von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt
  • Sprache und Körperwahrnehmung: wie sprechen wir über den eigenen Körper und den anderer Personen?
  • Welche Bezeichnungen verwenden wir für bestimmte Körperteile und warum?
  • Vielfalt von Genitalien und Brüsten: ein Überblick
  • Soziale Medien und Körperwahrnehmung: welchen Einfluss haben Medien und Soziale Netzwerke?

Leitung: Ines Stöhr, Political Studies M.A., Sexualpädagogin; Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Termin: 07.11.2023 | 09.30 – 17.00 Uhr

Ort: Kontakt- und Informationsstelle IMMA e.V., Humboldtstr. 18, 81543 München

Kosten: 105,– €

Jetzt anmelden

Fragen zu unseren Fortbildungsangeboten? Schicken Sie uns eine E-Mail an kontakt.informationsstelle@imma.de