Aktuelles

Wichtige Hinweise / Erreichbarkeit während der Corona-Krise

26. März 2020

IMMA steht für Schutz und Solidarität. Und Solidarität ist in diesen Zeiten besonders gefragt. Wir gehören zu den so genannten systemrelevanten Einrichtungen, d.h. wir halten den Betrieb soweit wie möglich für alle Mädchen* und jungen Frauen* aufrecht. Wir stehen gerade in dieser gesellschaftlich umwälzenden Zeit in der Verantwortung für die Mädchen* und jungen Frauen*, die von uns betreut und beraten werden sowie auch für diejenigen, die jetzt in Not zu uns kommen.

Die meisten unserer Klientinnen sind durch unterschiedliche Gewalterfahrungen geprägt und belastet. Für diese bedeutet der neue Alltag in der Corona-Krise eine zusätzliche Herausforderung: eingeschränkte Kontakte zu ihrem gewohnten Umfeld, veränderte Kommunikationswege, die Konfrontation mit Verletzlichkeit und Sterben, Ängste und Unsicherheiten - dies alles führt noch mehr zu Instabilität und individuellen Krisen. Deshalb möchten wir allen sagen: wir sind für euch da - jetzt erst recht!

Alle stationären Einrichtungen und ambulanten Wohn- und Betreuungsangebote von IMMA stehen zur Verfügung, auch Aufnahmen sind weiterhin möglich.
Die Beratungsstelle und die Wüstenrose halten telefonisch und online die Kontakte aufrecht und sind für Neuanfragen erreichbar.

Natürlich halten wir uns dabei an die Empfehlungen und Auflagen, um die Risiken einer Ansteckungsgefahr zu minimieren.

Aktuelle Informationen zu den einzelnen IMMA-Einrichtungen:

AEH

Beratungsstelle

Flexible Hilfen

Imara

JuLez

Kontakt- und Informationsstelle

Mirembe

SchrittWeise

Veranstaltungen

Wüstenrose

Zora

Zuflucht