Fortbildungen

13 | Zweitägiges PART®-Basisseminar

Professionell handeln in Gewaltsituationen

08.10.2020, 09:00 - 09.10.2020, 17:00 IMMA e.V. Kontakt- und Informationsstelle für Mädchen*arbeit, Humboldtstr. 18, 81543 München

Fortbildung für Fachfrauen* und -männer* mit direktem lientenkontakt sowie aus der unteren und mittleren Führungsebene

Viele Fachkräfte aus Arbeitsfeldern, in denen sie Verantwortung für die Betreuung von Menschen tragen, sind mit der Problematik gewalttätiger Übergriffe auf sich und ihre Klienten/innen vertraut.

Im PART®-Basisseminar geht es in grundlegender und umfassender Weise um die Prävention und Lösung gewalttätiger Konflikte im eigenen Arbeitsfeld. Dabei ist das oberste Ziel des PART®-Konzepts:

Die Persönlichkeitsrechte und die Würde des/der Klienten/in zu achten und dabei Sicherheit für alle Beteiligten herzustellen.

Dabei werden Inhalte aus allen drei Präventionsstufen berücksichtigt, die sich in schwierigen Situationen bewährt haben.

Das Seminar besteht aus Informationsblöcken, Selbstreflexion, Kleingruppenarbeit und Körperübungen. Dabei werden nur solche Techniken gelehrt, die dem/der Klienten/in keine Schmerzen zufügen oder ihn/sie körperlich schädigen. Dies ist kein Selbstverteidigungskurs!

Leitung: Ilona Kraus, PART®-Trainerin, erweiterte Lizenz, angestellte Trainerin der PART-Training GmbH Dipl. Sozialpädagogin (FH)

Termin: 08. / 09.10.2020 | 09.00 – 17.00 Uhr

Ort: IMMA e.V. Kontakt- und Informationsstelle für Mädchen*arbeit, Humboldtstr. 18, 81543 München

Kosten: 195,– €


Anmeldung zur Fortbildung:

Sie können sich per E-Mail an anmeldung-koi(at)imma.de zu unseren Fortbildungen anmelden. Bitte geben Sie dabei das gewünschte Seminar, Ihre Kontaktdaten sowie (wenn abweichend) Ihre Rechnungsadresse an.

Bitte beachten Sie auch unsere Rücktrittsbedingungen:

Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen und ist nur bis Anmeldeschluss (jeweils vier Wochen vor dem ersten Veranstaltungstag) kostenfrei möglich. Die Rücktrittskosten nach Anmeldeschluss betragen 80% der Teilnahmegebühr. Es können Ersatzteilnehmer*innen in Absprache mit der Kontakt- und Informationsstelle/IMMA benannt werden. Sollte die Fortbildung durch Verschulden der Veranstalterin abgesagt werden müssen, so werden selbstverständlich alle Beiträge zurückerstattet.